<< Home >>

Der Aralsee - Das Meer Mittelasiens

Texte und Bilder aus dem Film "DER ARALSEE Wo das Wasser endet - endet die Erde"

"Die einheimischen Dichter besangen den Aralsee in ihren Liedern als das "Meer" Mittelasiens. Den Menschen, die mit ihm lebten, war er zu groß und zu bedeutsam, um ihn einen "See" zu nennen."
Der Aralsee - Das Meer Mittelasiens

Der Aralsee war der viertgrößte See der Welt. Er liegt im ehemals Sowjetischen Zentralasien inmitten von großen Wüsten und Steppen. Er bedeckte in der Mitte unseres Jahrhunderts eine Fläche von 66.900 km², beinahe die Größe des Bundeslandes Bayern. Noch vor dreißig Jahren war er einhundertzwanzig Mal so groß wie der Bodensee...
Zwei Ströme, der Amu-Darja und der Syr-Darja, speisten den See mit Wasser vom Dach der Welt, aus dem Pamir und dem Tien-Schan-Gebirge. Am Ufer des Aralsees gab es die berühmten Turgajwälder. Das waren Urwälder, in denen Tiger, Schakale, Hyänen und die schönsten Vogelarten lebten.

"In nur dreißig Jahren verlor der Aralsee mehr als die Hälfte seiner Fläche, ein Gebiet, so groß wie die Niederlande, auf den Fotos der Astronauten an den hellen versandeten Flächen rings um den See zu erkennen."
Der Wasserverlust des Aralsees

Seit Jahrzehnten erreicht nur noch wenig Wasser dieser Flüsse den See, denn es wird abgezweigt, um aus den Wüsten Äcker zu machen. Das Wasser, das die Region noch erreicht, ist von Landwirtschaft und Industrie hochgradig verschmutzt. Der See stirbt - und mit dem See sterben die Menschen, die in den Deltas von Amu-Darja und Syr-Darja und an den Ufern des Sees leben - in einer einst blühenden Landschaft, aus der eine Wüste wird. Diese Katastrophenregion umfasst ein Territorium von 473.000 km² - größer als Schweden. In ihr leben 3,8 Mio Menschen. Das Epizentrum dieser Katastrophenregion ist die Republik Karakalpakstan in Usbekistan mit einer Fläche von 165.300 km² und einer Bevölkerung von 1,5 Mio Menschen. Zu Karakalpakstan gehören im wesentlichen der südliche Teil des Aralsees, das ehemalige Delta des Amu-Darja sowie Wüstengebiete (Ust-Jurt, Kizilkum). Historischer Name des Kerns der Region (Amu-Darja Delta) ist "Choresm".

Der Aralsee heute
Der Aralsee heute

© Um Welt Film - Texte und alle Bilder aus dem Film "DER ARALSEE Wo das Wasser endet - endet die Erde"